Integrative Tanztherapie

Tanz war für den Menschen zu allen Zeiten ein fundamentales Ausdrucksmittel und diente als Medium für Heilungs- und Integrationsprozesse. Die Integrative Tanztherapie greift diese Grundgedanken auf und hat sich inzwischen zu einer modernen und differenzierten therapeutischen Methode entwickelt.

Sensibilisierung der Wahrnehmung, der persönliche Ausdruck sowie der Kontakt zu sich selbst, den anderen und der Welt sind wichtige Elemente einer tanztherapeutischen Stunde. An die gesunden Anteile des Menschen anknüpfend, bringt Tanztherapie das schöpferische Potential des Menschen hervor und unterstützt seine psychische Stabilität. So kann dieser wieder zum Gestalter seines Lebens werden. Es wird somit immer mehr seine eigene Kreation.

Als spezielle Methode der Integrativen Therapie werden in der österreichischen Praxis Elemente daraus im Rahmen der Psychotherapie prozessorientiert zum Einsatz kommen.

In Deutschland wird die Integrative Tanztherapie DGT als eigenständige Methode in Therapie, Selbsterfahrung und persönlichem Reifungsprozess angewandt.